Naturreservat & Biologische Station

Unsere Biologische Station.

1/17
Unterkunft

Auf der Biologischen Station können bis zu 26 Praktikanten, Freiwillige oder Besucher untergebracht werden. Im oberen Stock des Haupthauses gibt es vier Schlafräume mit Etagenbetten. Direkt neben dem Haupthaus gibt es ein weiteres Gebäude mit sechs Räumen: fünf Doppelzimmer mit Etagenbetten und ein Schlafsaal für acht Personen. Vier unserer Räume haben Etagenbetten mit einer großen Matratze, so dass wir auch Pärchen unterbringen können.

Im unteren Stock des Stationshauses liegen Küche und Essensraum, ein kleines Labor, sowie ein Gemeinschaftsraum. Gleich neben dem Stationshaus befinden sich zwei Warmwasser-Duschen. Außerhalb des Stationshauses gibt es drei Toilettenhäuschen (Latrinen).

 

Zum Ausruhen kann man sich auf einen der Balkone oder in eine der Hängematten im Gemeinschaftsraum zurückziehen. Von der Veranda des neuen Gebäudes hat man einen schönen Blick in den Wald und auf die Bananenfutterstellen.

Das Stationshaus verfügt über eine WLAN-Verbindung!

Nachhaltiges Leben auf der Station
Verpflegung

 

Das Essen in der Biostation ist überwiegend vegetarisch und wird von unseren wunderbaren Köchen Wilo, Christian oder Leo zubereitet. Sie kochen typisch ecuadorianisches Essen (Reis, Kochbananen, Hülsenfrüchte, Yucca usw.) sowie Nudeln, Kartoffeln und viel Gemüse.

 

Hin und wieder schlachten wir eines unserer eigenen Hühner oder Tilapias (Fisch), aber im Allgemeinen essen wir wenig Fleisch und Milchprodukte. Wir haben nur begrenzten Platz in unserem Propangas-Kühlschrank und ein geringerer Verbrauch von tierischen Produkten verringert auch unseren ökologischen Fußabdruck!

Stromversorgung

 

Das Stationshaus verfügt über Solarstrom. Je nach Wetterlage können entsprechend elektronische Geräte genutzt und aufgeladen werden. Normalerweise kann der Solarstrom bis in die frühen Abendstunden genutzt werden. Der restliche Abend wird jedoch mit Kerzenlicht verbracht.

 

Das Stromnetz in Ecuador ist ähnlich dem US-amerikanischen. Die Spannung beträgt 110 Volt. Du solltest dir Steckdosenadapter für Amerika (USA, Mittel-und Südamerika) besorgen. Wir bitten vom Gebrauch von Wegwerf-Batterien abzusehen und Akkus zu nutzen. 

Wasserversorgung

 

Die Wasserversorgung der biologischen Station erfolgt aus einer Wasserquelle im Wald. Wir sammeln Wasser in Tanks und dann muss es zum Stationshaus gepumpt werden. Während der Regenzeit sammeln wir auch Regenwasser. Wir haben verschiedene Filtersysteme und unser Wasser ist trinkbar.

 

Um den Wasserverbrauch gering zu halten, setzen wir auf der Station Komposttoiletten ein.

 

Wir haben nur eine sehr einfache Kläranlage und bitten unsere Gäste daher, biologisch abbaubare Shampoos und Seifen mitzubringen!