Naturreservat & Biologische Station

Ökotourismus

 

Un poco del Chocó lädt Naturfreunde ein, das Reservat und die Biologische Feldstation zu besuchen und sich von der Artenvielfalt des Chocó faszinieren zu lassen.
Besucher können Zwergiguanas beobachten im Naturreserve Un poco del Chocó in Ecuador Südamerika.
Ökotourismus im Un poco del Chocó Naturreservat Ecuador Südamerika
Naturführungen

 

Im Naturreservat Un poco del Chocó mit seinem 5km langes Wegesystem gibt es für Naturfreunde viel zu entdecken. Zudem gibt es einen Naturlehrpfad durch den Bergregenwald: mit unserem Lehrpfadführer ausgestattet kann man auf eigene Entdeckungsreise gehen.

 

Ebenso kann Sie die erfahrene Naturführerin Nicole durch die üppige Vegetation begleiten und Ihnen die Besonderheiten tropischer Wälder erklären.


Ein weiterer Naturpfad führt bergab bis zum Rio Pachijal, wo man mit etwas Glück einen Andenfelshahn, eine Sturzbachente oder einen Ecuador-Basilisken beobachten kann. In der Trockenzeit lockt der natürliche Pool des Rio Pachijal mit einem erfrischenden Bad zur Abkühlung, bevor es bergauf wieder zurück zur Station geht.

 

Vogelbeobachtung

 

Mit einer Höhenlage von 950-1200 m findet man im Naturreservat von Un poco del Chocó neben den typischen Berg- und Nebelwaldbewohnern auch zahlreiche Vogelarten aus dem Tiefland sowie einige Chocó-Endemiten. Obwohl nur 15 Hektar groß, konnten schon über 275 verschiedene Vogelarten im Reservat registriert werden.

 

Und falls diese Vielfalt noch nicht ausreicht, können Besucher auch in größerem Umkreis Vögel beobachten gehen. Hierzu bietet sich die fast unbefahrene Straße nach Las Tolas an, da sie bis auf eine Höhe von 2000 m führt, wodurch sich das Artenspektrum natürlich um eine Vielzahl erweitert.

Unterkunft

 

Besucher werden im Stationshaus untergebracht, wo wir bis zu 26 Besucher in Doppelzimmern oder im Schlafsaal unterbringen können.

 

Im Vollpensions-Aufenthalt sind drei Mahlzeiten inklusive. Die Kost ist überwiegend vegetarisch und eine Mischung aus ecuadorianischer und internationaler Küche.

"

Jerome & Gabriel, Schweiz

"

Julia & Michi, Mannheim

 

Der Aufenthalt war eines der Highlights unserer Reise.

Es war wunderschön! Wir wären gerne länger geblieben...